Hilfsprojekt
Close × CX1200e Eigenschaften FX1200e Eigenschaften Broschure Anwenderberichte Etikettendrucker Übersicht

Außergewöhnlich, kreativ und einfach genial

Die Grundschule in Sprendlingen (Deutschland) hatte eine tolle Idee, die Primera Europe gerne unterstützte.
Auf dem hauseigenen Weihnachtsmarkt verkauften Schüler der Klasse 4a ihre handgefertigten "Mensch ärgere Dich nicht"-Spiele. Sie benutzten Flaschendeckel als Spielmarken und verwendeten verschiedene Etiketten für die unterschiedlichen Spielfiguren. Diese Etiketten wurden mit Primera’s CX1200e Digitalem Rollen-Eikettendrucker und dem FX1200e Etiketten-Finisher erstellt. Die Grundschule spendet den Gewinn an "Schule in Uganda e.V.", eine gemeinnützige Organisation, die Bildungsprojekte für Kinder in Uganda unterstützt.

Schule für Uganda e.V. – Projekte vor Ort und die Verwendung der Spenden-Gelder

Muwafu ist ein kleines Dorf mitten im Busch von Uganda, etwa 250 km östlich von der Hauptstadt Kampala entfernt. Die nächstgrößere Stadt ist Tororo, etwa 40 km entfernt. Die Familien in der Gegend sind sehr kinderreich. Leider gibt es kaum Erwerbsmöglichkeiten und die Meisten leben nur von dem eigenen Anbau. Da die Felder jedoch sehr klein sind und die Ernten oft durch extreme Wetterverhältnisse zerstört werden, gibt es leider sehr große Armut.

school-project

Bilder © Schule für Uganda e.V.

Auch gibt es sehr viele Kinder, die ihre Eltern durch Krankheiten wie AIDS, Malaria und TB verloren haben. Diese Waisenkinder werden zwar von entfernten Verwandten aufgenommen, bloß können diese Familien schon ihre eigenen Kinder nicht ausreichend versorgen, geschweige denn die Fremden.
Somit besuchen viele Kinder die Schule gar nicht, weil die Eltern oder Aufsichtspersonen das Geld für die Schuluniform, Bücher, Essen und erforderlichen Gebühren nicht aufbringen können.

school-project

Etikettendruck, der etwas bewegt - eine geniale Idee, die nicht nur die Kinder von Uganda begeistert

Nicht nur das Basteln der Spielfiguren und die Fertigstellung der kompletten Spiele bereitete den Schulkindern aus Sprendlingen viel Freude, auch das Ziel, möglichst viel Geld für die Spende zu sammeln, war Ansporn für alle Beteiligten. Durch die großartige Unterstützung werden Schuluniformen, Schulbücher, Schulmaterialien und Mittagessen in der Schule für die Kinder aus Uganda finanziert. Außerdem werden die Familien der Kinder im Notfall unterstützt.

Regelmäßig, mindestens einmal im Jahr, werden die die Patenkinder besucht, die Projekte vor Ort kontrolliert und die Verwendung der Gelder für weitere notwendige Hilfsmaßnahmen geplant.

Wir gratulieren den Schülern der Klasse 4a zu dieser wunderbaren Idee und der erfolgreichen Spendenaktion.