Close × Produktseite Techn. Daten Broschüre Farbetiketten druckenFAQ Handbücher Movie EtikettendruckerRegistratur

Weitere Informationen:
Katrin Hoffmann
Primera Technology EUROPE
Tel.: +49 611 92777-0
FAX: +49 611 92777-50

presse@primera.eu http://primeralabel.eu
CX1200e Digital-Etikettendrucker

Primera steigt mit dem Digitalen Rollendrucker CX1200e in die Großproduktion von Etiketten ein

Mit dem neuen CX1200e können Anwender binnen kurzer Zeit mehrere zehntausend Label erstellen

Wiesbaden, den 11. Dezember 2008 — Große Ereignisse — oder in diesem Fall besser: große Geräte - werfen ihren Schatten voraus. Für den kommenden März kündigt Primera Technology mit dem CX1200e eine Rollendigitalmaschine für den gehobenen Anspruch an. Der Hersteller von Duplizier- und Drucksystemen betritt damit ein völlig neues Marktsegment und bedient ab sofort auch Großproduzenten von Etiketten. Gegenüber der Konkurrenz will Primera gleich vierfach punkten: Neben der großen Menge der in einem Arbeitsschritt bedruckbaren Etiketten und der hohen Qualität des Aufdruckes sollen vor allem die Geschwindigkeit und der Preis den Vertrieb ankurbeln. „Vergleichbare Geräte mit ähnlichen Fähigkeiten wie unser CX1200e kosten normaler Weise über hunderttausend Euro. Uns ist es nun gelungen, eine komplette Arbeitsstation zu entwickeln, die bereits zu einem Preis von 15.000 Euro inklusive Steuern zu haben ist“, konkretisiert Primera-Geschäftsführer Andreas Hoffmann.

Dank der Anwendung des digitalen Laser-Druckverfahrens bedruckt der CX1200e je nach gewünschter Qualität bis zu 8,23 Metern an Etiketten in der Minute. Laut Angaben des Herstellers handelt es sich damit um das schnellste Gerät, das derzeit erhältlich ist. Der CX1200e ist in der Lage, Aufträge über mehrere zehntausend Etiketten ohne manuellen Zwischenschritt abzuarbeiten. Wie bei den Geräten aus der LX-Familie ist es aber auch möglich, kleinere Mengen herzustellen, wenn ein Kunde etwa mit einem Sonderwunsch an den Lieferanten herantritt. Die hohe Auflösung mit bis zu 2.400 dpi garantiert feinere Abstufungen, schärfere Text- und Graphikeinstellungen. Für Kosteneinsparungen sorgt neben den günstigen Anschaffungskosten die extrem sparsame Arbeitsweise der Tonerpatronen. Diese verfügen über eine Kapazität für 4.600 Meter bei 216 Millimetern Webbreite (ermittelt bei zwanzig Prozent Tonerdichte). Vielfältige Einsatzmöglichkeiten bietet das verwendbare Material: Der Anwender kann beliebig zwischen Laserdruckpapier, weißem und klaren Polyester variieren und dabei auch die Abstufungen matt, seidenmatt und glänzend auswählen. Zur Arbeitsstation gehören neben dem eigentlichen Druckgerät jeweils ein Auf- und Abwickler für die Etiketten, die nicht nur die Bedienbarkeit erheblich erleichtern, sondern die Etiketten auch vor Verschmutzungen schützen.

Im Gesamtpaket inbegriffen ist die PTPrint RIP-Software von Primera, die mit den Betriebssystemen Windows XP und Windows Vista von Microsoft harmonieren. Diese erlaubt den unkomplizierten Import der Etikettendesigns, bereiten selbige für den Druckvorgang vor und beinhalten Farbverwaltungswerkzeuge wie etwa die Bibliothek Pantone® und die ICC-Druckprofile.

Die Auslieferung des CX1200e ist ab März 2009 geplant, aufgrund der hohen Nachfrage ist jedoch bereits mit einer Wartezeit zu rechnen, da ein fester Auftragsbestand vorliegt.

Weitere Informationen und Photos stehen unter www.primeralabel.de bereit.


Primera Technology Inc. (Plymouth, Minnesota/USA) ist ein weltweit führender Hersteller professioneller Duplizier- und Druckgeräte für optische Medien wie CDs, DVDs und Blu-ray-Discs. Seit dem Gründungsjahr 1998 beliefert das Unternehmen seine Kunden zu vergleichsweise günstigen Preisen mit Brenn- und Druckrobotern für unterschiedliche Ansprüche, was die zu produzierende Stückzahl, Geschwindigkeit und Belastbarkeit betrifft. Das Portfolio reicht dabei von Kleinstgeräten für jeden Schreibtisch bis hin zu Duplizier- und Drucksystemen in Industriequalität sowie weiteren Spezialdruckern, beispielsweise für Etiketten. Primera-Systeme sind kompatibel sowohl zu Microsoft- als auch Apple-Betriebssystemen und befinden sich im Einsatz bei Banken und Versicherungen, Behörden, im medizinischen Bereich sowie als Disc-on-Demand-Lösung im Video- und Audiobereich. Der Produktvertrieb erfolgt über Distributoren in mehr als 85 Ländern. Neben dem Headquarter in den USA verfügt Primera über Standorte in Wiesbaden für Europa und in Hongkong für den asiatisch-pazifischen Raum. 

Weitere Informationen: Primera Technology Europe, Wiesbaden, Tel.: 0611/92777-0, Fax: 0611/92777-50, E-Mail: info@primera.eu, Web: http://primeralabel.eu