Close ×

Weitere Informationen:
Katrin Hoffmann
Primera Technology EUROPE
Tel.: +49 611 92777-0
FAX: +49 611 92777-50

presse@primera.eu http://primeralabel.eu
LX200 Etikettendrucker

Neuer Tintenstrahl-Labeldrucker LX200e von Primera schlägt sämtliche Thermodruck-Kontrahenten

Höhere Qualität beim Druck und besserer Vertrauensschutz für sensible Daten

Wiesbaden, Oktober 2008 — Ab sofort ist bei Primera Technology der neue Labeldrucker des Typs LX200e erhältlich. Der Hersteller professioneller Duplizier- und Druckgeräte bringt damit einen Tintenstrahl-Etikettendrucker auf den Markt, der den Thermodruck-Geräten ernsthaft Konkurrenz machen wird. Gegenüber diesen weist der LX200e zwei entscheidende Vorteile auf: „Da bei unserem Verfahren die Tinte direkt auf das Papier oder andere Trägermaterialien aufgetragen wird, benötigt der Drucker kein Farbband. Auf diese Weise existiert kein Duplikat mit dem Spiegelbild des Abdruckes. Das ist insbesondere für die Branchen, in denen mit vertraulichen Daten hantiert wird und die verschiedene Vorschriften und Richtlinien zum Datenschutz beachten müssen, von großem Interesse“, erläutert Primera-Geschäftsführer Andreas Hoffmann. Als Beispiel nennt er HIPAA, das Gesetz zur Vereinheitlichung des elektronischen Datenverkehrs im Gesundheitswesen sowie der Datensicherheit. Nach der HIPAA muss die Vertraulichkeit von personenbezogenen Gesundheitsdaten sicher gestellt sein. Daneben sehen sich Behörden und Industrie mit weiteren Vorschriften konfrontiert, die ähnliche Regelungen beinhalten. Der Verzicht auf Farbbänder hat noch einen weiteren positiven Aspekt: Die Tintenpatronen können recycelt werden. „Mit dieser Form der Druckerzeugung schonen Anwender die Ressourcen und tragen damit nicht unwesentlich zum Umweltschutz bei“, sagt Andreas Hoffmann.

Auch was die Qualität des Druckes betrifft, schlägt der LX200e seine Thermofarb-Kontrahenten. Das Primera-Gerät ist in der Lage, Etiketten, Aufkleber, Tickets oder Coupons oder Visitenkarten mit einer Auflösung von 1.200 dpi zu bedrucken — Thermofarb-Drucker erreichen lediglich 203 dpi und damit eine fast sechsmal niedrigere Auflösung. „Der LX200e eignet sich damit auch für den Druck sehr kleiner Schriften, komplexer Graphiken und sogar für hochauflösende Schwarz-Weiß-Photographien“, berichtet Andreas Hoffmann. Primera plant auch Mono Rot- und Blau-Tintenpatronen für den zusätzlichen Eindruck auf Schwarz-Weiß-Etiketten. Mit einem Preis von 749 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) ist das Gerät auch für kleinere Firmen oder Einzelabteilungen in größeren Organisationen erschwinglich. Der LX200e ist kompatibel zu den Betriebssystemen Windows 2000, XP und Vista. Ein Mac Treiber ist für das erste Quartal 2009 geplant.


Primera Technology Inc. (Plymouth, Minnesota/USA) ist ein weltweit führender Hersteller professioneller Duplizier- und Druckgeräte für optische Medien wie CDs, DVDs und Blu-ray-Discs. Seit dem Gründungsjahr 1998 beliefert das Unternehmen seine Kunden zu vergleichsweise günstigen Preisen mit Brenn- und Druckrobotern für unterschiedliche Ansprüche, was die zu produzierende Stückzahl, Geschwindigkeit und Belastbarkeit betrifft. Das Portfolio reicht dabei von Kleinstgeräten für jeden Schreibtisch bis hin zu Duplizier- und Drucksystemen in Industriequalität sowie weiteren Spezialdruckern, beispielsweise für Etiketten. Primera-Systeme sind kompatibel sowohl zu Microsoft- als auch Apple-Betriebssystemen und befinden sich im Einsatz bei Banken und Versicherungen, Behörden, im medizinischen Bereich sowie als Disc-on-Demand-Lösung im Video- und Audiobereich. Der Produktvertrieb erfolgt über Distributoren in mehr als 85 Ländern. Neben dem Headquarter in den USA verfügt Primera über Standorte in Wiesbaden für Europa und in Hongkong für den asiatisch-pazifischen Raum. 

Weitere Informationen: Primera Technology Europe, Wiesbaden, Tel.: 0611/92777-0, Fax: 0611/92777-50, E-Mail: info@primera.eu, Web: http://primeralabel.eu