Close ×

Weitere Informationen:
Katrin Hoffmann
Primera Technology EUROPE
Tel.: +49 611 92777-0
FAX: +49 611 92777-50

presse@primera.eu http://primeralabel.eu
Etikettendrucker

Anuga 2009: Primera deckt komplette Produktionskette im Etikettendruck ab

Anbieter können Herstellung weitgehend automatisieren / Messeauftritt am Stand F008 in Halle 09.1 steht ganz im Zeichen der Praxis

Wiesbaden, den 08. Oktober 2009 – Primera Technology präsentiert auf der diesjährigen Anuga, ihres Zeichens die weltweit wichtigste Food & Beverage Messe, eine komplette Produktionsstraße zur Herstellung professioneller Etiketten. Das Einsatzgebiet ist vielfältig und es spielt keine Rolle, ob Flaschen, Gläser oder Tüten mit hochwertigen Labeln versehen werden sollen. Primera-Geschäftsführer Andreas Hoffmann gibt dabei zu bedenken, „dass nicht alleine das Produkt die Kaufentscheidung des Konsumenten beeinflusst, sondern auch die Verpackung und das äußere Erscheinungsbild einen besonderen Anreiz schaffen und damit zusätzliche Umsätze generieren können.“ Der Vorteil der Primera-Lösung liegt vor allem darin, dass sich im Gegensatz zu traditionellen Druckverfahren selbst Einzelstücke und kleinere Mengen kosteneffizient produzieren lassen. Insofern ermöglicht sie eine wertvolle Unterstützung bei der individuellen Kundenansprache und stellt eine ideale Ergänzung zur Massenherstellung von Standardetiketten dar. Andererseits zeichnet sie sich auch durch einen sehr hohen Automatisierungsgrad aus, nur die wenigsten Arbeitsvorgänge müssen noch manuell vorgenommen werden.

Kern der Lösung ist der Etikettendrucker selbst. Primera Technology bietet mit dem LX810e und dessen kleineren Bruder LX400e zwei Geräte für unterschiedliche Ansprüche an. Der LX810e ist aufgrund des Metallrahmens und des gehärteten Blechgehäuses sehr robust und hält damit extremen Belastungen stand, wie sie beispielsweise in der Getränkemittelindustrie vorherrschen. Der LX400e passt dagegen mit seinen Maßen von 26,4 x 38,9 x 18 Zentimetern auf jeden Schreib- oder Ladentisch und erfüllt speziell die Wünsche des Einzelhandels. Beide Geräte können 16,7 Millionen Farben kombinieren. Das zweite Gerät in der Produktionskette, der Foliendrucker FX400e, dient der Veredelung des bereits bedruckten Labels. „Die Label lassen sich jetzt mit Rahmen, Schriftzügen oder Graphiken in Gold und Silber verfeinern“, beschreibt Andreas Hoffmann die wesentliche Funktion des FX400e. „Damit sprechen wir gezielt Unternehmen an, die am Markt außergewöhnliche und qualitativ hochwertige Produkte anbieten – so zum Beispiel erlesene Weine oder Delikatessen.“

Mit dem FX400e kann der Anwender zusätzlich einen durchsichtigen Schutzfilm auf jedes Etikett aufbringen, der UV-Strahlen und Wasser abwehrt. „Flaschen und Gläser können so auch über lange Zeit gekühlt werden, ohne dass der Aufdruck – etwa durch Kondensation – Schaden nimmt. Das wirkt sich insbesondere bei länger haltbaren Produkten positiv aus.“ Eine weitere Lücke in der Produktionskette schließt Primera mit den Applikatoren des Typs AP360e und AP362e. Damit sparen sich die Nutzer das oft umständliche Aufbringen der Label von Hand. „Vorbei sind auch die Zeiten von Blasen, Wellen oder Knitterfalten, die beim manuellen Anbringen häufig entstehen“, ergänzt Andreas Hoffmann. Das große Plus der AP-Serie ist ihre Flexibilität. Beide Geräte sind in der Lage, selbst so kleine Gegenstände wie den schlanken Behälter für Vanilleschoten punktgenau mit einem Etikett zu versehen. Das Basismodell AP360e ist für Produkte mit nur einem Etikett geeignet, während der AP362e Label in verschiedenen Größen auf die Vorder- und Rückseite der Verpackung aufbringen kann. Außerdem erleichtert der im AP362e integrierte Speicher, der sich bis zu neun Aufträge merkt, die Bearbeitung wiederkehrender Arbeiten.

Der Messeauftritt steht ganz im Zeichen der Praxis: Am Stand F008 in Halle 09.1 können Besucher die komplette Produktionskette live in Aktion erleben. Primera wird anhand der Herstellung und Aufbringung professioneller Etiketten auf verschiedene Waren wie Weinflaschen oder Marmeladengläser die verschiedenen Vorteile der automatisierten Produktion demonstrieren. Ein besonderes Beispiel liefert die Labelherstellung für die so genannte „Campunade“, einem vom Campus Geisenheim entwickeltes Erfrischungsgetränk.


About Primera Technology
Headquartered in Plymouth, Minnesota, Primera Technology, Inc. is a leading developer and manufacturer of specialty printing equipment including the LX-series label printers and the Disc Publisher-series CD/DVD duplicators and printers.
More information about Primera, its history and products is available on the Internet at http://primeralabel.eu or contact Primera Europe in Germany by phone at +49-(0) 611-92777-0, by FAX at +49-(0) 611-92777-50 or by e-mail at sales@primera.eu
In Asia Pacific, contact Primera Asia Pacific by phone at +61 3 8586 3030, by FAX at +852 3014 7827 or by email at sales@primera-ap.com

Notes to Editors: Primera Technology EUROPE is an independent company called Primera Europe GmbH. Primera Europe is under contract with Primera to provide sales and support for Primera products under the name Primera Technology Europe. Primera Asia Pacific is an independent company called Asia Pacific Optical Distribution Ltd. (APOD), incorporated in Hong Kong, PRC. APOD is under contract with Primera to provide sales and support for Primera products under the name Primera Asia Pacific.