Close × Produkt-Seite Broschüre Techn. Daten EtikettendruckerMuster-
anforderung

Weitere Informationen:
Katrin Hoffmann
Primera Technology EUROPE
Tel.: +49 611 92777-0
FAX: +49 611 92777-50

presse@primera.eu http://primeralabel.eu
PX450e Color label printer

PX450e – Vollfarbdrucker speziell für den Einzelhandel und Krankenhäuser

Druckzeit des neuen PX450e beträgt lediglich fünf Sekunden

WIESBADEN, den – Primera Technology hat einen Vollfarbdrucker entworfen, der auf die besonderen Bedürfnisse des Einzelhandels ausgerichtet ist. Der optisch dem LX400e-Printer ähnliche PX450e kann über das weit verzweigte Vertriebspartnernetz von Primera bezogen werden. Lebensmittelgeschäfte, Tee- oder Bioläden, Souvenirshops, aber auch Drogerien und Apotheken können damit direkt in den Verkaufsräumen auf sehr unkomplizierte Weise Warenlabel, Rezepte, Tickets oder auch Namensembleme in Eigenregie herstellen. Die hohe Qualität des Aufdrucks sorgt nicht nur dafür, dass entsprechend ausgezeichnete Waren für den Kunden ein Blickfang und damit für das Geschäft ein gutes Werbemittel sind, es lassen sich auch Umsatzsteigerungen realisieren, wie Primera-Geschäftsführer Andreas Hoffmann zu berichten weiß: "Aus einer Studie wissen wir, dass etwa die Verkaufsrate bei farbigen Gutscheinen um 25 Prozent höher ist als bei schwarz-weiß bedruckten. Das zeigt, dass Menschen gerne ein bisschen Farbe in ihr Leben bringen – auch wenn es sich nur um ein Etikett handelt." Das Gerät sei aber auch deshalb so gut für den Einsatz im Einzelhandel geeignet, weil es extrem schnell ist: "Für ein einzelnes Farblabel benötigt der PX450e gerade einmal fünf Sekunden. Selbst bei großer Nachfrage entstehen keine Warteschlangen an der Kasse oder der Ausgabetheke." Auch der Preis von 1.149 Euro ist einzelhandelsgerecht. Bei größeren Abnahmemengen sind auf Anfrage Staffelpreise erhältlich.

Flexibilität beweist das Gerät bei den bedruckbaren Formaten. Verwendbar sind Etiketten mit einer Breite von mindestens 25,4 bis maximal 108 Millimetern. Von Vorteil ist der bereits in den Drucker integrierte Cutter, der die Label automatisch an der vom Nutzer gewünschten Stelle sauber voneinander trennt. "Gerade wenn es schnell gehen soll, ist die Trennung per Hand äußerst unpraktisch und führt außerdem zu Fehlern und damit Ausschuss", sagt Andreas Hoffmann. Der PX450e ist über eine USB-Schnittstelle sehr einfach mit dem PC zu verbinden und kompatibel mit den Windows-Betriebssystemen XP, Vista und 7 sowie mit Apples Mac OS Betriebsystem ab 10.2. Zum Lieferumfang gehört eine leicht austauschbare Drop-in-Papier- oder Etikettenrolle und eine Dreifarb-Tintenpatrone. "Konkurrenzprodukte verfügen meist nur über eine Zwei-Farb-Patrone. Außerdem sind diese nicht so flexibel einsetzbar, da sie nur bestimmte Größen von Etiketten bedrucken können und daher auf die Herstellung von Kassenbons beschränkt bleiben", vergleicht Andreas Hoffmann.

Ferner kann der PX450e auch Patientenarmbänder bedrucken. Damit will das Unternehmen seinen Beitrag zur flächendeckenden Verbreitung der praktischen Identifikationshilfen in Kliniken, Rehabilitationszentren, Pflege- und Altenheimen leisten. "Anders als beispielsweise in den Vereinigten Staaten, wo das Patientenarmband längst zum Klinikalltag gehört, entdeckt die Branche in Deutschland erst dessen Vorteile", berichtet Primera-Geschäftsführer Andreas Hoffmann. "Dabei handelt es sich um eine sehr einfache, kostengünstige und sichere Methode zur klaren und diskreten Erfassung des Patienten." Durch das Tragen des Armbandes von der Aufnahme bis zur Entlassung könnten Patienten- und Eingriffsverwechslungen oder Medikationsfehler auf ein Minimum reduziert werden.

In der Praxis werden die Patientenarmbänder mit Daten direkt aus dem Krankenhausinformationssystem (KIS) versehen. Akzeptanzprobleme sieht man beim Hersteller nicht: "Zum einen sorgen die Patientenarmbänder für ein hohes Sicherheitsgefühl, zum anderen ist der Tragekomfort aufgrund der verwendeten Materialien angenehm", so Andreas Hoffmann.


Primera Technology Inc. (Plymouth, Minnesota/USA) ist ein weltweit führender Hersteller professioneller Duplizier- und Druckgeräte für optische Medien wie CDs, DVDs und Blu-ray Discs. Seit dem Gründungsjahr 1998 beliefert das Unternehmen seine Kunden zu vergleichsweise günstigen Preisen mit Brenn- und Druckrobotern für unterschiedliche Ansprüche, was die zu produzierende Stückzahl, Geschwindigkeit und Belastbarkeit betrifft. Das Portfolio reicht dabei von Kleinstgeräten für jeden Schreibtisch bis hin zu Duplizier- und Drucksystemen in Industriequalität sowie weiteren Spezialdruckern, beispielsweise für Etiketten. Primera-Systeme sind kompatibel sowohl zu Microsoft- als auch Apple-Betriebssystemen und befinden sich im Einsatz bei Banken und Versicherungen, Behörden, im medizinischen Bereich sowie als Disc-on-Demand-Lösung im Video- und Audiobereich. Der Produktvertrieb erfolgt über Distributoren in mehr als 222 Ländern. Neben dem Headquarter in den USA verfügt Primera über Standorte in Wiesbaden für Europa, Afrika und den Nahen Osten, in Hongkong für den asiatisch-pazifischen Raum. 
Weitere Informationen: Primera Technology Europe, Wiesbaden, Tel.: 0611/92777‑0, Fax: 0611/92777‑50,
E‑Mail: info@primera.eu, Web: http://primeralabel.eu, Twitter: https://twitter.com/primeraEU Facebook: www.facebook.com/primeraeurope